Bereit Für
neues Denken!?

Ich bin Coach, Vor- und Querdenker mit Standorten in Hamburg und Zürich. Persönlichkeitsentwicklung, Organisationsentwicklung und Innovation sind meine thematischen Schubladen, die ich mit Coachings, Workshops, Moderationen und Keynotes bediene. Viel wichtiger als das Was, ist mir aber das Wie. Ich habe einen starken intrinsischen Drang, euch zum selber Denken und zu neuen Perspektiven zu animieren. Ich will euch aktivieren, statt euch nach starren Methoden anzuleiten. Im Kern geht es mir also darum, Menschen, Teams und Organisationen in Bewegung zu bringen.

Hey Ho, Let's Go!

Coaching

Auch meine Coaching Tätigkeit ist in ständiger Bewegung. Zum einen wird mir durch meine Erfahrungen immer klarer, worin genau meine Wirksamkeit liegt. Zum anderen entstehen durch meine Experimentierfreude stetig neue Formate und Kollaborationen. Mein Angebotsportfolio wächst und schärft sich also gleichzeitig. Folgenden sechs Prinzipien meiner Arbeit bin ich bisher auf die Spur gekommen, die sich jeweils auch in eigenen Formaten oder Ablegern wiederfinden. Die existierenden Formate sind nur Möglichkeiten. Ausgangspunkt ist immer das Vorgespräch mit euch, um festzulegen was für euch sinnvoll ist.

Prinzipien & formate

Selber Denken, statt starre Methoden

Aufgrund unseres stark verinnerlichten Kontrollbedürfnises suchen wir Halt in Best Practices oder gehypten Methoden, statt selber zu denken. Ich möchte mich mit euch wieder trauen, den eigenen Eindrücken und Gedanken hinzugeben und daraus die noch besseren Lösungen zu entwickeln.

Und wenn wir selber denken, dann bitte frei, mutig und groß! Denn unser gewohntes brave lineare Denken stößt zunehmend an Grenzen. Es liefert häufig nicht mehr die passenden Antworten auf die exponentiellen Entwicklungen und hochkomplexen Umfeldern, mit denen wir konfrontiert werden.

Mein Ableger Out Of Your Mind widmet sich ausschließlich dem Thema Freidenken und ist für die besonders Mutigen unter euch.

Es bietet Formate, in denen euer Denken zukunftsfähig gemacht wird. Ihr lernt mit Brüchen, unter Kontrollverlust und mit höchsten Freiheitsgraden wirksam umzugehen.

Wer bin ich, statt wie geht das

Ob als Führungskraft, Selbständige oder Organisationen, nicht der Blick auf externe Erfolgsrezepte oder in Ratgeber Bücher wird dich zu voller Wirksamkeit entfalten, sondern die Auseinandersetzung mit dir selber. In der Antwort auf ‚Wer bin ich und wie viele?‘ liegt häufig die Lösung. Z.B. darauf, wie du führen möchtest,wie du dich positionieren möchtest oder welche Innovation du umsetzen möchtest. Ein scharfes Selbstverständnis schafft eine unaufhaltsame intrinsische Energie für mutige Schritte.

In der Zusammenarbeit mit mir ist es also sehr wahrscheinlich, dass ich euch früher oder später den Spiegel vorhalte und euch mit diesen Fragen konfrontiere.

Flagship Me ist ein Format, das sich dem eigenen Kern widmet. Es richtet sich an Führungskräfte, Solopreneure oder beruflich Neuorientierende, die sich innere Klarheit für ihre nächsten großen Schritten wünschen.

Dafür schotten wir uns gemeinsam für einen Tag ab. Zuerst finden wir heraus, wer du bist. Danach übersetzen wir dieses neue Selbstverständnis auf deine aktuelle Problemstellung und entwickeln dafür konkrete Lösungen.

Spielerisch spaßvoll, statt nur professionell

Coaching ist eine ernste Sache, ja klar. Aber die Coachings lediglich daran auszurichten, dass sie möglichst professionell und seriös wirken, ist verschwendetes Potential.

Denn die beste Voraussetzung für Weiterentwicklung ist, wenn man Spaß daran hat. Deswegen gestalte ich meine Coachings mit euch als spielerische spaßvolle Experience.

Dieses Prinzip gestaltet den Kern meiner Co-Coaching Kollaboration mit meinem Kollegen Paul. Wir teilen dieses Mindset und agieren unter dem Brand Hammer! Coaching.

In unserem einfachen und zugänglichen Standard Format werken 2 Coaches mit dir gemeinsam während 3 Stunden an einer Lösung für dein Thema.

Kreativität zulassen, statt Selbstzensur

In der Arbeitswelt sind wir es gewohnt, nur durchdachte Gedanken von uns zu geben, denn wir wollen durch Expertise punkten. D.h. wir werden zur Selbstzensur konditioniert. Wir kontrollieren minutiös, was wir von uns geben. Dadurch berauben wir uns der eigenen Kreativität und stehen der Innovation und Veränderung selbst im Weg.

Meine Coachings und Workshops gestalte ich als Schutzräume und Spielfelder, um diese Kreativität zuzulassen. Wir pflegen eine Kultur, in der jeder Gedanke erlaubt und alles möglich ist.

The Next Bing Ding ist mein eigenes Spielfeld. Ein Blog auf dem alles darf, nichts muss. Ich schreibe befreit von meinem Bedürfnis, als hochgradiger Experte wahrgenommen zu werden.

Die relevant, nicht kompatiblen Blogbeiträge schreibe ich in Kollaboration mit Max von Mindfracking.

Raus in die Welt, statt im System festsitzen

Wir sind im Kontext befangen. Wenn es also um neues Denken geht, ist es wichtig die eigenen vier Wände zu verlassen. Meetingräume rufen Konformität hervor. Die Welt da draußen sprudelt vor Inspiration für Veränderung und Innovation.

Wenn ich mit euch arbeite, möchte ich also nicht nur geistig sondern auch immer wieder räumlich ausbrechen. Ich möchte unsere Gespräche und Workshops immer wieder dorthin verlagern, wo Leben ist.

Kiezcoaching ist so ein Format. Gruppen Coaching findet beim Bar-Hopping auf dem Hamburger Kiez statt. Da wo das Leben ist, da wo es Spaß macht, da wo man sich entspannt und frei fühlt, da wo man gesellig ist.

Immer wieder neu, statt Fließband

Wie ihr seht, habe ich viele fertige Formate in der Schublade. Ich will euch aber das anbieten, was ihr wirklich braucht. Ich höre hin und entwickle daraus sehr wahrscheinlich ein neuartiges individuelles Paket. Ihr seid also meine Inspiration für immer wieder Neues.

Dazu kommt, dass mich Eintönigkeit langweilt. Ich habe den Anspruch, dass alles immer frisch und aufregend sein muss. Wenn ich nur das Immergleiche abspule, sind meine Sinne nicht im gleichen Maße geschärft. Dann höre ich nicht mehr richtig hin, sondern ich glaube schon zu wissen, was als nächstes kommt. Ich steuere in die bekannte Richtung, statt jede Richtung zuzulassen. Fließband eben.

Gut möglich also, dass beim nächsten Besuch der Webseite weitere Logos zu entdecken sind.

Kompetenzen

Mein Kompetenzprofil ergibt sich aus meinen bisherigen Erfahrungen, Ausbildungen und meiner Persönlichkeit.

Systemisch

Die Basis meiner Coachings ist meine Ausbildung zum systemischen Coach: Als Coach bin ich nicht Experte für die Lösung deiner und eurer Probleme, sondern Experte dafür, durch die „richtigen“ Impulse den Zugang zu eigenen Lösungen zu verschaffen. Mit Fragen, Irritation und Inspiration animiere ich euch, alte Denkmuster zu durchbrechen und neue Möglichkeiten zu erschließen.

Unternehmerisch

Auf meinem Karriereweg habe ich mir einen multidisziplinären unternehmerischen Methoden- und Erfahrungsschatz angeeignet. Als Doktor der Ökonomie habe ich ein umfassendes Vertändnis für ökonomische Zusammenhänge. Durch meine Zeit als Strategieberater habe ich die Wirkungsweisen von Großkonzernen kennengelernt. Ebenso kenne ich die andere und agilere Welt der Gründerszene durch mein eigenes Startup. Schließlich habe ich Design Thinking und weitere Innovationsmethoden in diversen Projekten angewendet und darf sie heute als Trainer weitervermitteln.

Visionär

Laut dem Clifton Strength Assessment ist die Visionskraft meine größte Stärke. Mein Kopf gleicht einer wild chaotischen Tag Cloud und im Prozess mit euch entstehen darin Verknüpfungen, Bilder, Visionen. Diese sind immer fortschrittlich und zukunftsgerichtet. D.h. Strukturen sind bei mir nicht der Ausgangspunkt, sondern eine Folge. Zuerst lassen wir zu, danach grenzen wir ein.

Tatkräftig

Nach der Vision folgt die Tatkraft. Sobald ich ein klares Bild vor Augen habe, kann ich nicht anders als loslegen. Lass uns ausprobieren ist dann die Devise. Experimentell, klein, aber mutig und nicht groß, sperrig und bürokratisch. Denn im Machen liegt die Antriebskraft und der Spaß. Vorsicht, Ansteckungsgefahr! Das ist übrigens auch der Grund, warum ich so viele Webseiten habe. Wenn ich eine klare Idee habe, muss ich sie z.B. durch eine Webseite gleich Realität werden lassen.

Lass mal Schnacken

Über mich

Ich bin Olivier Schneller, 40 Jahre alt, komme ursprünglich aus der Schweiz und entwickle nun seit acht Jahren Heimatgefühle für Hamburg. Gegensätze prägen mich. Kreativität und Verspieltheit wird mir nachgesagt wie auch das analytische und strategische Denken. “Provokativ” oder “radikal” können Antworten auf meine Ideen und Gedanken sein, während andere eher den ruhenden Pol in mir erkennen.

Vor meiner Freiberuflichkeit war ich suchend auf einem bewegten Karriereweg unterwegs. Meinem Studium der Volkswirtschaftslehre habe ich eine Promotion zum Thema Wachstum und Innovation angeschlossen. Danach hat es mich in die Gründerszene geführt. Mit meinem Startup zum Thema New Work durfte ich mit dem Konzept eines erfolgreichen Misserfolgs Bekanntschaft machen. Schließlich war ich als Innovations- und Strategieberater in einem Großkonzern tätig.

Diese Erfahrungen haben mir klar gemacht, dass der Blick nach vorne bzw. der Blick in die Zukunft und die entsprechenden Themen Change, Innovation und Freidenken meinen Kern ausmachen. Da mich aber diese Themen nicht nur auf der sachlichen, sondern auch auf der persönlichen Ebene begeistern, habe ich eine Ausbildung zum systemischen Coach absolviert und vor fünf Jahren abgeschlossen.

Das ist auch der Zeitpunkt, an welchem ich den Schritt in die Freiberuflichkeit gegangen bin. Ich bediene meine Themenfelder seither mit einem wachsenden Portfolio an Formaten – entweder alleine oder in Kollaboration mit tollen Partnern. Daneben schaffe ich auch viel Raum für meine Rolle als Vater zweier Kinder. Die Kombo all dieser Tätigkeiten in einer guten Balance erfüllt mich.

Auswahl meiner Kunden

Auswahl meiner Auftritte

Mein TEDx Talk in Berlin zu einem neuen Arbeitsverständnis
Mein Impuls zum Freidenken am Salon D in Köln

Blog

Hier sammle ich meine Gedanken rund um die Themen Coaching, Innovation, New Work und Freidenken. 

Kontakt

DE +49 (0)151 6510 5234
CH +41 (0)78 682 3107